Tool-Tipps

Welche digitalen Werkzeuge helfen bei der inklusiven Medienarbeit? Für die Rubrik Tool-Tipps haben wir unser Netzwerk gefragt, mit welchen Tools sie am liebsten arbeiten und warum. Wichtig ist uns: Sie sollen einfach bedienbar sein und so die Hürden für den Einstieg für alle Beteiligten senken. Seit April sind wir auf Instagram vertreten und Dienstag ist  dort unser Tool-Tipp-Tag. Dann wird ein neuer Tool-Tipp vorgestellt: Aus der Praxis, für die Praxis.

Kind im Wolf-als-Großmutter-Kostüm vor dem Greenscreen, ein anderes fotografiertGreenscreen-Projekte

Vor einem grünen Hintergrund posieren und dann beliebige Hintergründe einfügen, ist niedrigschwellig, macht Spaß, braucht keine bzw. nur wenig Worte. Greenscreen-Projekte können als kleine, aber effektvolle Aktion durchgeführt werden oder in ein größeres Projekt eingebunden werden. Zum Tool-Tipp

Screenshot Zoom-KonferenzBarrierefreie Webkonferenzen

Webkonferenzen haben bedingt durch Corona-Krise enorm an Bedeutung gewonnen – immer noch arbeiten viele Menschen (teilweise) im Home Office. Umso wichtiger für alle, die inklusiv arbeiten: Bescheid wissen, worauf man bei der Wahl des Tools und bei der Gestaltung von Webkonferenzen achten muss, damit alle teilhaben können. Zum Tool-Tipp

Augen schließen und eintauchen – Sound of Magic auf schwarzem Hintergrund ist ein Strich aus blau-weißen Funken

Hörspiele begeistern schon seit langer Zeit verschiedene Generationen mit mehrstimmig vertonten Dialogen und spannenden Geschichten. Allein mit der Vorstellungskraft entstehen ganze Welten im Kopf, in denen sich der Zuhörer leicht verlieren kann. Die App Sound of Magic geht noch einen Schritt weiter: für das Erleben der Geschichte dieses Fantasy-Abenteuers muss der Zuhörer aktiv werden! Zum Tool-Tipp

Audiodeskription mit YouDescribeBildschirmaufnahme der Plattform YouDescribe, ein YouTube Video, darunter der Titel und weitere Informationen

Eine Audiodeskription zwischen Dialogen die visuellen Infos eines Films für blinde Menschen.  Aber grade für Online-Videos eine gute Audiodeskription in der gewünschten Sprache zu finden, kann sich als Mammutaufgabe herausstellen. Hier kommt die kostenlose Plattform YouDescribe ins Spiel, die insbesondere auch für den Einsatz in der Medienarbeit spannende Möglichkeiten bietet. Zum Tool-Tipp

Smartphone selbstbestimmt nutzen Kind spielt mit Smarthphone

Medienpädagogische Fachkräfte werden häufig zu Workshops rund um die selbstbestimmte Nutzung von Smartphones angefragt. Auch Menschen mit Behinderung nutzen Smartphones wie alle anderen auch – umso wichtiger ist es, dass auch entsprechende medienpädagogische Angebote gibt. Zum Tool-Tipp

FotoprojektideenAugenfoto: Eine Banane vor einem Baumstamm mit aufgeklebten Augen

Fast) jede*r hat ein Smartphone mit Fotokamera. Dazu gibt es jede Menge Apps, Fotos kreativ zu gestalten bzw. zu verfremden. In diesem Tool-Tipp stellen wir Apps, Projekte und Materialien vor für einfach und niedrigschwellig durchzuführende Fotoprojekte. Zum Tool-Tipp

Computerspiele selbst gemachtScreenshot eines mit Bloxels erstellten Computerspiels

Computerspiele begeistern viele Heranwachsende. Pädagog*innen freuen sich, wenn nicht nur gedaddelt wird, sondern Kids auch kreativ tätig werden. Beides zusammen bringen kann mit den Apps Draw Your Game, Sketch Nation Bloxels Edu. Zum Tool-Tipp

Kinder erstellen Trickfilm mit selbstgebasteten Requisiten und Stop Motion AppGeschichten erzählen digital

Viele Kinder denken sich gerne Geschichten aus oder schreiben und malen ihre eigenen Bücher. Einfach bedienbare Medienproduktions-Apps erweitern die Möglichkeiten, Geschichten kreativ umzusetzen. Welche Apps sind dafür geeignet? Welche bieten einen Mehrwert für inklusive Settings? Und wie ist überhaupt eine gute Geschichte aufgebaut? Zum Tool-Tipp

Die Comic-Funktion von Book Creator Mit der Comic-Funktion erstellte Vorlage in Book Creator

Mit Book Creator lassen sich im Handumdrehen digitale Bücher erstellen mit Texten, Bildern, Sprachaufnahmen, Sounds, Videos …. Aufgrund der einfachen Bedienbarkeit sowie der integrierten Vorlesefunktion ist die App auch sehr gut für den inklusiven Einsatz geeignet. Noch einfacher wird es mit der Comic-Funktion von Book Creator. Zum Tool-Tipp

Videokonferenzen spielerisch gestaltenKind hält Sojasoßenflasche vor Tablet-Kamera

Wir haben uns mit Blick auf pädagogische Fachkräfte, welche auch in der Corona-Phase Kontakt zu ihren Kindern halten wollen, gefragt: Wie kann man digitale Treffen per Video spielerisch gestalten und auf diese Weise einfach eine gute gemeinsame Zeit online verbringen? Zum Tool-Tipp

Erklärvideos ohne ExtrasScreenshot der App Notizen mit Werkzeugen zum Zeichnen

Erklärvideos sind in Zeiten von Corona, Homeschooling und Online-Workshops das große Thema dieser Tage. In diesem Tipp zeigen wir drei Möglichkeiten, wie man Erklärvideos einfach und schnell erstellen kann – mit Tools, die häufig schon vorhanden sind oder die in der Basisversion kostenfrei sind. Zum Tool-Tipp

Tage-, Ich- und Freunde-BücherScreenshot der App Das bin ich, mit der digitale Freunde-Bücher erstellt werden können

Tage-, Ich- und Freundebücher sind eine tolle Idee, um sich mit sich und anderen, mit Vorlieben, Wünschen und Gefühlen auseinanderzusetzen. Dafür werden in diesem Tipp drei Apps vorgestellt, die alle ganz anders sind, aber alle sehr einfach funktionieren und verschiedene Vorteile bieten. Zum Tool-Tipp

Stop Motion am Strand Beim Trickfilmen am Strand: Ein Mädchen steht auf einer Kiste und filmt mit dem iPad

Stop Motion Studio Pro ist eine sehr einfach bedienbare App, mit der bereits sehr junge Kinder erfahren, „wie die Bilder laufen lernen“ und mit der sie eigene kleine Trickfilme erstellen können. Bei der Erstellung von Trickfilmen sind viele Absprachen erforderlich, so fördert die Arbeit mit der Stop Motion App außerdem die kommunikativen und die Teamfähigkeiten der Kinder. Zum Tool-Tipp

Coding kreativ Selbstgebastelte "Stadt" aus Recycling-Materialien, entstanden im Projekt "Stadt der Zukunft"

Wie lassen sich Coding-Projekt kreativ und inklusiv durchführen, so dass alle Kinder an Coding-Grundlagen herangeführt werden können? Dieser Tipp besteht aus zwei Projektideen: „Stadt der Zukunft“ &  „Cubettos Welt“.
Kreative Projekte mit vielen Bastelmaterialien bieten vielfältige Zugangswege für Teilnehmende mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Zum Tool-Tipp