Materialien

Frau benutzt iPad als Lupe. Im Hintergrund ein Lesegerät für Menschen mit Sehbehinderung

Nimm! unterstützt beim Einstieg in die inklusive Jugendmedienarbeit durch verschiedene Materialien:

  • Methodenkarten mit Tipps, Projekten und Methoden. Arbeitsheft mit praktischen Anregungen und Hintergrundthemen. Comic mit barrierefrei-Infos: Unsere Publikationen können gegen eine Schutzgebühr bei LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. bestellt werden.
  • Film. Comic. Computerspiel. Virtuelle Realität. Hörspiel. Und mehr: In Aus der Praxis verlinken wir auf spannende Beiträge unserer Inklusions-Scouts, Akteure aus den Kompetenzzentren für Inklusive Medienarbeit und anderer Gastautorinnen und -autoren: Hier werden Projekte vorgestellt, die mit vielen praktischen Infos zur Nachahmung anregen!
  • Welche Tools helfen bei der inklusiven Medienarbeit? Für die Rubrik Tool-Tipps haben wir die Netzwerkakteure gefragt, mit welchen Tools sie am liebsten arbeiten und warum. Der Fokus liegt auf Tools, die einfach bedienbar sind und so die Hürden für den Einstieg für alle Beteiligten senken.
  • Im Bereich Assistive Technologien gibt es umfangreiche Infos zu Technologien für unterschiedliche Behinderungsarten und Tipps, wie man durch Einstellungen in den Betriebssystemen von Tablets, Smartphones und Co. sowie durch Apps unterstützen kann – z. B. wenn man nicht gut sehen, lesen oder schreiben kann.