Jetzt mitmachen!

Preisverleihung: Am 9.11.2019 in Düsseldorf! Seit 10 Jahren unterstützt die LAG Lokale Medienarbeit e. V. gemeinsam mit der tjfbg gGmbH die inklusive Medienarbeit in NRW. Genau der richtige Anlass, nicht zurück, sondern nach vorn zu schauen! Wie stellen sich junge Menschen die (digitale) Zuk...
weiterlesen

Wir suchen: Medienpädagog*in (m/w/d)

Für das Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) Die Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e.V. (LAG LM), Fachstelle für aktive Medienarbeit und Medienbildung, sucht für die Umsetzung des Angebots Nimm! eine/n Medienpädagog*in in Teilzeit (20 Std.) zum 1.9.2019. Die Stelle ist zunäc...
weiterlesen
Zwei Weiterbildungsteilnehmende vor dem Laptop beim Erstellen einer Audiodeskription

Modul 3: Medien(arbeit) barrierefrei

Rose Jokic & Ramona Schösse Am 4. Mai 2019 fand das 3. Modul der Weiterbildung Inklusive Medienarbeit  in der WELLE gGmbH in Remscheid statt. Thema des 3. Moduls: Wie lassen sich inklusive Medienprojekte und -produkte barrierefrei gestalten und was bedeutet das für Teilnehmende mit untersc...
weiterlesen
Kinder der inklusiven OT Ohmstraße bei der Filmarbeit mit iPads

Video-Workshop in der Ohmstraße

Von Melanie Leusch. Am 26.04.2019 fand in der Inklusiven OT Ohmstraße ein eintägiger Medienworkshop zur Videoarbeit statt. Das Besondere bei diesem Workshop: Es gab zum Abschluss ein Zertifikat in Papierform für die freie Nutzung eines iPads in der Inklusiven OT Ohmstraße. Mit diesem Zertifik...
weiterlesen
Mädchen filmt farbige Stifte mit iPad

Draw Your Game für Alle. Teil 3

Von Anette Pola. In der zweiten Projektphase (ca. 6 Unterrichtsstunden) wurden Ideen gesammelt, wie und mit welchen Apps Erklärvideos gedreht werden könnten. Da die Gruppe schon Erfahrungen mit dem Erstellen von Videos,  Trickfilmen und Fotos mit dem iPad hat, wurden folgende Apps für die Erk...
weiterlesen
grüne, rote, blaue und schwarze Ablagefächer mit farblich passenden Stiften

Draw Your Game für Alle. Teil 2

Von Annette Pola. In der ersten Projektphase (in 4 Schulstunden) spielten zunächst alle aus der Klasse die bereits verfügbaren Levels in der App. Hier wurden schon aus Sicht der Jugendlichen mit körperlichen Beeinträchtigungen erste Tipps zum (barrierefreien) Umgang mit der App bzw. dem Table...
weiterlesen