Draw Your Game für Alle. Teil 3

Mädchen filmt farbige Stifte mit iPad

Von Anette Pola.

In der zweiten Projektphase (ca. 6 Unterrichtsstunden) wurden Ideen gesammelt, wie und mit welchen Apps Erklärvideos gedreht werden könnten. Da die Gruppe schon Erfahrungen mit dem Erstellen von Videos,  Trickfilmen und Fotos mit dem iPad hat, wurden folgende Apps für die Erklärvideos ausgewählt:

Es wurde zunächst erarbeitet, was wichtig für die Erklärvideos:

  • Aufteilung der Teams kann nach Wünschen und heterogenen Leistungen erfolgen
  • eine Schritt-für-Schritt-Erklärung ist wichtig
  • Untertitel sollten eingefügt werden
  • Erklärungen der einzelnen Schritte kann zudem nachträglich aufgenommen werden (nicht bei der App Clips!)
  • Zudem kann auch eine Hintergrundmusik oder passende Geräusche hinterlegt werden
  • Fehler sind erlaubt und ok (man kann es schneiden oder noch einmal probieren – nur bei iMovie und Stop Motion)

iPad wird auf Schoß gehalten. Gefilmt wird das Anspitzen eines Bleistifts.Die Teams wurden nach Vorlieben und Expertenwissen je nach Film- und Foto-App gebildet.

Es empfiehlt sich eine kreative Erprobungsphase mit den Tablets und den Funktionen der Apps einzuplanen, wenn Erklärvideos das Ziel sind. So durften die Jugendlichen sich zunächst mit den Funktionen vertraut machen und die Medienexperten hatten die Möglichkeiten ihrem Teampartner die App zu erklären. Hier kann auch ein Exkurs zum Bedienen von Tablets und den einzelnen Apps stattfinden und mit einer ersten Aufgabe verbunden werden. Die erste Aufgabe war es dann mit der ausgewählten App ein erstes kurzes Erklärvideo für jüngere Schülerinnen und Schüler zu drehen, indem sie ihnen erklären sollten, wie man einen Bleistift anspitzt.

E-Rollstuhl-Platte mit Steuerung. Darauf liegt ein iPad. Gefilmt wird ein BleistiftDiese erste Aufgabe diente dazu, dass sie Schritt-für-Schritt erklären lernen und dabei Fotos oder Videos drehen. Bei Fragen zur Funktion der App wurden die Medienexperten oder die Projektleitung gefragt. Die Videos wurden geschnitten, Fotos wurden eingefügt und Untertitel wurden geschrieben.

Nach der Präsentation der kurzen Erklärvideos war die Motivation groß die App Draw Your Game zu erklären.

Anschließend wählte jedes Team eine Spielvariante aus der App aus, so dass insgesamt drei Erklärvideos entstehen konnten, die das Spielen und Erstellen eigener Levels in der App Draw Your Game ermöglichen.

Die Videos wurden dann einer interessierten Klasse vorgestellt, um die App Draw Your Game vorzustellen. Ziel der Erklärvideos ist es u.a. den kreativen Zugang zu einfachen Computerspielen wie die App Draw Your Game am Tablet zu ermöglichen und niemanden dabei auszuschließen. Die unterschiedlichen Aneignungsformen, die in den Erklärvideos dargestellt wurden, können individuell und aktiv handelnd genutzt werden. Dazu dienen auch die vorbereiteten Materialtische und die Medienexperten geben ihre Erfahrungen an andere Kinder und Jugendliche weiter.

Fazit der Jugendlichen: Sie hatten viel Spaß beim Spielen und beim Erstellen von einem eigenen Level. Sie stellten jedoch fest, dass das Spielen sehr schnell geht und ein Level schnell zu Ende sein kann. Das Erstellen eines eigenen Levels ist nicht so einfach und dauert länger. Jugendliche, denen das Zeichnen aufgrund motorischer Einschränkungen schwer fällt, haben durch das differenzierte Material ihre eigene Levelwelt legen können. Sie empfanden es als Erleichterung. Die Abschlussklasse war sehr stolz, die Funktion und das Ziel der App Draw Your Game anderen anhand der Videos erklären zu können. Sie waren mit den Videos zufrieden. Nur ihre Stimmen beim Erklären selbst zu hören empfanden sie als gewöhnungsbedürftig.

Zudem sollte der Ablauf vorher besser kurz skizziert und in einem übersichtlichen Story-Board festgehalten werden. Alternativ dazu kann man sich an dem kurzen Einstiegsvideo der App Draw Your Game orientieren und die Schritte mehrmals proben, bevor gefilmt und fotografiert wird. Die Erklärvideos wurden als hilfreich empfunden und mehrmals beim Erproben der App von anderen Jugendlichen angesehen.

Draw Your Game für Alle. Teil 1

Draw Your Game  für Alle. Teil 2. Die erste Projektphase

 

KategorienAllgemein