Inklusive Jugendmedienworkshops für Ihre Einrichtung

Beine und Füße auf dem Boden oder im RollstuhlAuch in diesem Jahr ermöglicht das Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) seinen Mitgliedern und Partnern vor Ort Workshops für Jugendliche anzubieten. Im Vergleich zu den Vorjahren sind Sie in diesem Jahr sehr frei was Länge (bis zu 16 Stunden), inhaltliche Ausrichtung und Medienwahl angeht. Denkbar sind also neben wöchentlich stattfindenden Aktionen auch einzelne Power-Tage oder mal ein intensiver Mediennachmittag. Die Workshops sollen mit einer inklusiven Jugendgruppe in einer außerschulischen Einrichtung in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

27. Juni 2018

iPads in der Praxis. Von Olga Kuleshova, Bennohaus Münster

Kinder arbeiten mit iPadsOb zum Arbeiten, Spielen, Lernen… iPads sind heute sind heute nichts Ungewöhnliches mehr. Kinder und Jugendliche nutzen iPads aber oft nur zum Spielen und wissen manchmal nicht, was noch in diesem Gerät steckt. Apple hat aktuell eine Werbe-Aktion gestartet, um zu zeigen, welche Möglichkeiten das iPad für Lehrende und Lernende bietet. Will man in Gruppen mit mehreren iPads und in mehreren Projekten arbeiten, stellen sich aber auch viele praktische Fragen: Wie kommen die Daten von einem Gerät zum anderen oder auf den PC? Wie gehe ich mit „alten“ Daten um? Welche Apps sind besonders wichtig für die Medienarbeit? Welche und wie viele Apps laden wir auf das iPad und wo finde ich die? Wie teile ich die Ergebnisse von Medienprojekten? Und welches Zubehör ist sinnvoll? Olga Kuleshova berichtet in diesem Beitrag aus der Praxis des Mediending Münster, das für die medienkulturelle Bildung im Bennohaus zuständig ist: (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

22. Juni 2018

Fest verankert: Inklusive Medienarbeit bei der LAG LM. Von Selma Brand

Junge hält iPad in pinker iPad-Halterung in der Hand, zu sehen ist ein Comic auf dem BildschirmNimm! gibt es seit 2013. Unsere Anfänge reichen sogar zurück bis 2009, als wir zum ersten Mal ein Projekt rund ums barrierefreie Bloggen durchgeführt haben. Fast zehn Jahre inklusive Medienarbeit, in denen viel in NRW stattgefunden hat: (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

15. Juni 2018

„Ich habe was zu sagen!“ Über Unterstützte Kommunikation. Am Beispiel Theater. Von Sabrina Schultheis

Junge Menschen mit Behinderung auf einer TheaterbühneViele Menschen mit geistigen und/ oder körperlichen Behinderungen können sich nicht darauf verlassen, dass ihr kommunikativen Möglichkeiten von der Außenwelt verstanden werden. Ob sie gar nicht sprechen oder sehr verwaschen reden – häufig entstehen Probleme. Die Unterstützte Kommunikation (UK) ist für diese Menschen wichtig, um mit ihrer Umgebung in Kontakt zu treten und verstanden zu werden. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

15. Juni 2018

Fragen an Maxim Löwen – Untertitel für das Netzwerk Inklusion mit Medien

Maxim LöwenMaxim Löwen ist bei NOCASE inklusive Filmproduktion gGmbH aktiv. NOCASE macht Filmprojekte mit jungen Menschen mit und ohne Behinderung. Zum Beispiel mit jungen Menschen aus dem Autismus-Spektrum. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

11. Juni 2018