Annette Pola

Anette PolaThemen: Inklusive Medienbildung im Berufsfeld Förderschulen, Aktive Medienarbeit, Inklusive, kreative Radio-, Film- und Fotoarbeit, basale Medienprojekte mit Tablets, Unterstützte Kommunikation, Medienkonzepte

Annette Pola ist Förderschullehrerin und Heilerziehungspflegerin. Sie arbeitet an der Schule am Marsbruch, einer Förderschule des Landesverbandes Westfalen-Lippe, Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in Dortmund. Sie leitet die Fachkonferenz Medien und Digitales und bietet zahlreiche Medienprojekte und Medienberatungen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer an. Die konzeptionelle Umsetzung inklusiver Medienarbeit an der Schule ist ihr Arbeitsschwerpunkt, um digitale Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen zu ermöglichen.

Annette Pola leitet seit 2012 die Radio-AG „Radio Marsbruch“ (www.radio.marsbruch.net), die ihre selbst produzierten Radiosendungen über den Bürgerfunk im Lokalradio einer breiten Öffentlichkeit präsentieren kann. Innerhalb der UK-Werkstatt arbeiten heterogen zusammengesetzte Schülergruppen in Form eine Schülerfirma handlungs- und produktorientiert durch Computer und Tablets an einheitlichen Beschilderungen mit Symbolen sowie verschiedene Kommunikationshilfen innerhalb der Schule – mit der Zielperspektive, das Themenfeld der Unterstützten Kommunikation inklusiv nach außen zu tragen. Beim Green-Screen-Foto-Projekt unterstützt sie Kinder und Jugendliche gemäß dem Medienkompetenzrahmen NRW in den Bereichen „Bedienen und Anwenden“ und „Produzieren und Präsentieren“ bei kreativen Fotoarbeiten innerhalb und außerhalb der Schulgemeinschaft.
Sie ist für die regelmäßig stattfindenden Medientage in Kooperation mit der Technischen Universität Dortmund verantwortlich, an denen Studierende, Lehrkräfte und Schülergruppen an Medienstationen Medien selbstwirksam ausprobieren und im gemeinsamen Handeln Medienwissen austauschen.

Alle Beiträge von Annette Pola