Aliens und Geisterbilder: Im Wochenendworkshop im IBZ ging es im Rahmen von „Nimm! On Tour 2017“ drunter und drüber, aber auch hoch her (Haus Neuland, IBZ Bielefeld). Von Johanna Gesing

Am iPad im handlichen iGuy erstellten die Teilnehmenden sowohl ihr Comic als auch das digitale Quiz.Unter dem Motto „Drunter, drüber, drauf!“ fand am 21. und 22. Oktober 2017 im Rahmen von Nimm! On Tour 2017 ein Projektwochenende von Haus Neuland in Kooperation mit dem Internationalen Begegnungszentrum Friedenshaus e.V. in Bielefeld statt. Sechs Jugendliche – fünf Jungen und ein Mädchen – setzten sich mit dem Thema und verschiedenen Medienformaten auseinander.

Am Samstag kam die Gruppe zusammen. In der Vorstellungsrunde wurde klar, dass die meisten schon einmal im IBZ gewesen waren und den Ort gut kannten. Damit sie sich untereinander besser kennen lernen konnten, wurde die Übung „Teamkran“ durchgeführt. Die Teamarbeit machte viel Spaß und sorgte für ein gemeinsames positives Erlebnis.

Zu Beginn lernte sich die Gruppe in der Übung „Teamkran“ näher kennen – und waren wirklich gut!Dann wurde das Thema spielerisch erforscht: In einer Fotografie-Übung lernten die Jugendlichen, wie man mit langen Belichtungszeiten „Geisterbilder“ erstellt und überlegten sich außerdem kreative Bildideen zum Thema. So ging es über und unter Tische, aber auch „unter“ Becher und andere Gegenstände.

Beim Thema „Drunter, drüber, drauf“ fiel den Teilnehmenden ein, dass es auch im IBZ manchmal drunter und drüber geht. Manche äußerten den Wunsch, dass sie gern etwas über „ihr“ IBZ erstellen würden, damit auch andere Jugendliche – mit und ohne Migrationshintergrund – etwas über diesen Ort erfahren könnten und vielleicht Lust bekommen, hierhin zu gehen. Wie dies umgesetzt werden könnte, wurde ihnen dann vorgestellt: Es gab z.B. die Möglichkeit, eine digitale Rallye zu erstellen, eine Collage oder eine Fotostory. Auch Musik-Apps wurden getestet.

Besonders angetan waren ein paar Jugendliche von der App „Actionbound“, mit der man digitale Quizze erstellen kann. So entschieden sie sich, ein solches Quiz zu erstellen. Im Verlaufe des Samstags und Sonntags überlegten sie sich spannende Quizfragen und kreative Aufgaben, die sie dann zu einer digitalen Rallye zusammenstellten. Mit kurzen, klaren Anleitungen ist das Quiz auch für Menschen lösbar, die vielleicht noch nicht so gut deutsch verstehen. Unter dem Link de.actionbound.com/bound/IBZ kann man das Quiz testen – allerdings muss man das IBZ besuchen, um alle Aufgaben lösen zu können! Denn wer wissen möchte, wie viele Computer dort stehen und was es im IBZ zu trinken gibt, muss sich natürlich selbst dort umschauen.

In einer Fotografieübung probierten die Teilnehmenden sich am Thema aus, indem sie „Drunter, drüber, drauf!“ wörtlich nahmen und mit der Belichtungszeit spielten.Zwei Teilnehmende waren nach der Fotografie-Übung und der Vorstellung der Medienformate von der App ComicLife angetan und entschieden, ein Comic zu erstellen. Sie überlegten sich zuerst eine schlüssige Geschichte und schossen dann ihre Fotos. Es sollte um ein Alien gehen, das auf der Erde landet und sich zuerst allein und verloren fühlt, aber dann einen Freund findet. Im Anschluss wurde getextet, es wurden verschiedene Filter über die Bilder gelegt und alles hin- und hergeschoben, bis es passte. So entstand eine Geschichte darüber, wie man sich in einer ungewohnten Umgebung zunächst fremd und allein fühlt, aber mit der Zeit doch Freunde finden und in eine gemeinsame Zukunft blicken kann.

Mazahir und Emin präsentierten ihr Comic „Neue Welt“.Am Sonntag endete der Workshop mit einer Abschlusspräsentation aller Ergebnisse. Die Teilnehmenden probierten das digitale Quiz aus und lasen und diskutierten über das Comic. Auch die entstandenen Bilder wurden alle zusammen angeschaut und die Teilnehmenden erklärten, wie sie sie erstellt haben.  Insgesamt waren alle sehr zufrieden mit dem Workshop. Einziger Tipp an Nachahmende: Niemals einen Workshop auf das erste Ferienwochenende legen, dann ist die Motivation zur Teilnahme doch etwas gering!

Und hier geht’s zum Comic “Neue Welt”

Hinterlasse eine Antwort