Die Zukunft liegt in unserer Hand

Mädchen liegend vor dem Greenscreen, damit es später aussieht als würde sie fliegen

Projektbericht zum inklusiven Jugendmedienworkshop zum Thema „Die Zukunft ist (k)ein Wunschkonzert“ von barrierefrei kommunizieren! Bonn

Vom 10.09. bis 15.10.2019 haben wir im Rahmen unseres inklusiven offenen Treffs „Medien für Alle“ einen von Nimm! unterstützten inklusiven Jugendworkshop zum Thema „Die Zukunft ist (k)ein Wunschkonzert“ durch-geführt. Insgesamt zehn Jugendliche haben mitgewirkt. Die inklusive Gruppe bestand aus Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Da wir den Workshop über acht Wochen verteilt jeweils am Dienstagnachmittag durchführen wollten, haben wir uns entschieden, mit Green Screen zu arbeiten. So war es gut möglich viele Jugendliche einzubinden und zum Abschluss eine PowerPoint-Präsentation mit den vorher auf Plakat gemalten Wünschen zu erstellen.

Jeden Dienstag haben wir in Einzelgesprächen eine Einführung in die Thematik gegeben: Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Was sind deine Wünsche für die Zukunft? Und es zeigte sich, dass für sie die Zukunft ein Wunschkonzert ist: Sie haben viele Wünsche und Vorstellungen wie sie ihr Leben in Zukunft gestalten wollen. Auf Plakaten haben wir alles schriftlich festgehalten haben und dann ging es an die kreative Umsetzung:

Auf pixabay.com hatten sie die Möglichkeit ihren individuellen Hintergrund zu finden. Ebenfalls stand das VR-Programm Epic Roller Coaster zur Auswahl und die Jugendlichen konnten während der virtuellen Fahrt Selfies knipsen. Das hat allen sehr viel Spaß gemacht und anschließend wurde dann vor der grünen Leinwand das passende Foto gemacht. Mit dem Programm Adobe Premiere Element haben die Jugendlichen ihr Bild in den Hintergrund hineingearbeitet. So entstanden über die Zeit von zwei Monaten eine sehr individuelle Umsetzung der Wünsche und Vorstellungen für die Zukunft.

Zukunft ist ein wichtiges Thema für die Jugendlichen, allen hat es sehr viel Spaß gemacht, ihre Wünsche und Träume zu verbildlichen: Sie wollen auf einer Achterbahn in den Himmel fahren, Frieden in der Welt und in ihrem Heimatland Syrien, frei wie ein Vogel fliegen, eine Lösung für den Umweltschutz und die globale Erwärmung finden, medizinische Entwicklungen vorantreiben, „Meister von Nullen und Einsen“ sein, Manager werden, Brennstoffzellenautos fahren, Freundschaften pflegen und für Freunde immer da sein, Fussballträume verwirklichen, sich stark fühlen und einfach Spaß im Leben haben! Die Vielfalt von Wünschen und Träumen zeigt, wie engagiert und voller Zuversicht die Jugendlichen nach vorne schauen: In ihrer Hand liegt es, die Wünsche zu verwirklichen.

Auf deine.inklusive-medienarbeit.de kann das Ergebnis bewundert werden!

KategorienAllgemein