Wir sind Varenholz!

Seitenansicht von Jungen mit Kopfhörern vor Videokamera

Aktive Filmbildung mit Schüler/innen mit und ohne Förderbedarf – Ein Gastbeitrag von Simone Adams-Weggen

Filmbildung findet in der Schule vor allem in Deutsch, Kunst und Musik statt. Vorherrschend ist die rezeptive Filmbildung. Zum Beispiel werden Literaturverfilmungen geschaut und analysiert. Bei der rezeptiven Filmarbeit wird das gemeinschaftliche und bewusste Filmsehen mit einer theoretisch analytischen Auseinandersetzung verbunden (z. B. Beurteilung von Filmkomposition und Dramaturgie etc.). Das Filmerlebnis wird pädagogisch vor- und/oder nachbereitet. Im Rahmen der schulischen Medienbildung wird jedoch die aktive Filmbildung vernachlässigt. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

14. Dezember 2015

Die Radio-AG der Schule am Marsbruch

Teilnehmende der Radio-AG

Aktive Radioarbeit mit Kindern mit und ohne eine eigene Lautsprache – Ein Gastbeitrag von Annette Pola

Radio funktioniert ohne Bilder und hat als Medium bei Kindern und Jugendlichen einen festen Platz im Alltag. „Das Radio spielt (…) nach wie vor eine wichtige Rolle, drei Viertel der Jungen und Mädchen hören mindestens mehrmals pro Woche Radio (73%), jeder Zweite sogar täglich“ (MPFS 2014, 59). Das Radio ist für Schülerinnen und Schüler, die sich nicht gerne vor einer Kamera präsentieren, ein niederschwelliges Angebot (vgl. Griesinger 2011, 36). Radioprojekte ermöglichen neue Lernerfahrungen und Teilhabe. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

7. Dezember 2015