Link-Wegweiser

Workshop Inklusives Gaming und Storytelling

Mit dem kostenfreien Online-Tool Twine lassen sich digitale Entscheidungsbücher erstellen. Welche Möglichkeiten bietet Twine für den inklusiven Einsatz? Johannes Rück bietet im Workshop, neben der Einführung in Twine, einen Einblick in inklusives Gaming und liefert Ideen für die Praxis.

Der Workshop findet online am 29.Oktober in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt. – Jetzt Anmelden!

Weitere Infos


Tool-Tipp der Woche

Immer Dienstags stellen wir auch einen neuen Tool-Tipp vor.  Aktuell steht jede Woche eine andere Projekte-Plus-Methodenkarte im Fokus.

Gaming ohne Grenzen? von Saskia Moes, Julius Ricken und Karolina Albrich

Zum Tool-Tipp der Woche


 Saskia Moes

Saskia Moes, Julius Ricken und Karolina Albrich

Das Gaming ohne Grenzen-Team hat die Projekte-Plus-Karte von dieser Woche ausgearbeitet.

Gaming ohne Grenzen richtet sich an Jugendliche mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 12 und 27 Jahren. In fünf Spieletestergruppen werden digitale Games auf ihre Barrierefreiheit und Zugänglichkeit getestet. Die Spieletestergruppen befinden sich alle in Köln und Umgebung und treffen sich regelmäßig. Die getesteten Spiele werden dann bewertet und auf der Homepage des Projektes veröffentlicht.

Das Projekt der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW ist gefördert von der Aktion Mensch und Congstar.


Das neue digitale Angebot von Nimm!

Wie kann man spielerisch für digitale Barrieren sensibilisieren, Medienworkshops für Teilnehmende mit Einschränkungen anpassen und gemeinsam Spaß haben? Inklusions-Scouts und Netzwerkmitglieder aus den Kompetenzzentren für Inklusive Medienarbeit haben spannende Projektideen als Methodenkarten ausgearbeitet und geben Tipps für den Einsatz in inklusiven Settings. Zu den Methodenkarten