Sehbehinderung und Blindheit

Sehbehinderten Arbeitsplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehbehinderte Menschen hilft z. B. eine vergößerte Darstellung der Bildschirminhalte, starke oder veränderte Kontraste (z. B. weiße Schrift auf schwarzem Grund), dies ermöglicht Vergrößerungssoftware. Auch Druckerzeugnisse können über Kameraleseysteme auf diese Weise dargestellt werden. Eine Sprachausgabe liest längere Texte vor und hilft beim Zugang zu schriftlichen Informationen. Auch Tastaturen gibt es in sehbehindertengerechter Ausführung, z. B. mit größeren Tasten bzw. kontrastreichen Beschriftungen.

Blinde Menschen nutzen zum Erfassen von digitalen Inhalten sogenannte Screenreader. Diese lesen nicht nur den Text vor, sondern auch Hinweise zur Navigation. Voraussetzung dafür, dass sich Blinde gut im Web orientieren können, ist die barrierefreie Programmierung von Webseiten. Screenreader werden oft kombiniert mit Braillezeilen angewandt, dabei werden die digitalen Inhalte als Braillezeichen ausgegeben. Auch in mobile Geräte wie Tablets und Smartphones sind Screenreader, Spracheingabe und -ausgabe und Vergrößerungsmöglichkeiten bereits vorinstalliert, so dass mobile Geräte für Menschen mit Sehbehinderungen sehr nützlich sein können, vorausgesetzt die Programme sind barrierefrei programmiert.

Weitere Infos

INCOBS – Infos über Computerhilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte

Blind-Text: Menschen mit Behinderung und das Internet (Blog von Domingos de Oliveira)

HIlfen für Blinde (Deutschlandfunk-Manuskript über den blinden App-Programmierer Jan Blüher)

Windows 10 für sehbehinderte Menschen: Eine unabhängige Verbraucherinformation für Menschen zwischen sehend und blind