Bianca Rillinger

Bianca Rillinger

Hintergrund

Bianca Rilinger arbeitet seit 2004 in der Inklusiven OT Ohmstraße, eines der Kompetenzzentren für Inklusive Medienarbeit, in Köln. Nach ihrer Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und dem anschließenden Studium zur Heil- und Inklusionspädagogin (B.A.) in Bochum, hat sie 2013 die Leitung der Inklusiven OT Ohmstraße übernommen. Parallel dazu startete in der Inklusiven OT Ohmstraße die inklusive Medienarbeit.

Schwerpunkte

Seit 2016 ist sie selbst aktiv im Bereich der medienpädagogischen Arbeit und bietet regelmäßig kreative Workshops – am liebsten mit dem Tablet – in den Bereichen Video, Foto, Comic und Hörspiel an. Besonders gerne mag sie auch die Verbindung von Medien und kreativem Gestalten.

Darum bin ich Inklusions-Scout

Nachdem wir die ersten Medienprojekte in unserer Einrichtung durchgeführt haben, haben wir die Potenziale der inklusiven Medienarbeit erkannt und bieten seitdem regelmäßig kreative Medienworkshops an!

Mein Projekt bei der Weiterbildung Inklusive Medienarbeit

Gemeinsam mit Jugendlichen mit und ohne Behinderung habe ich eine Rallye in der App Actionbound erstellt. Die Jugendlichen überlegten sich hierfür eine spannende Dinosauriergeschichte, bearbeiteten Fotos und schnitten kleine Videosequenzen zusammen.

Projektbericht „Zack, und plötzlich war die Zukunft fott“

Meine Lieblingsprojekte

Tablet-Projekte in den Bereichen Video, Foto, Comic und Hörspiel. Projekte, die Medien und kreatives Gestalten verbinden.

Bianca Rilinger auf inklusive-medienarbeit.de