Mein Leben als Gamingcharakter!: Videoworkshop in der Inklusiven OT Ohmstraße. Von Melanie Leusch

„Mein Leben als Gamingcharakter“ war ein einwöchiges inklusives Videoprojekt mit acht Jugendlichen. Die Jugendlichen mit und ohne Behinderung waren zwischen 12 und 17 Jahren alt. Durchgeführt wurde das Projekt in den Räumlichkeiten der Inklusiven OT Ohmstraße.

Hier geht’s zum Film: Pokémon-Abenteuer

(mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

12. November 2018

Filmprojekt „Film ab!“. Von Ines Nadrowski, ProMädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V.

Im Filmprojekt „Film ab!“ haben fünf Mädchen im Düsseldorfer Mädchentreff Leyla gemeinsam das Drehbuch für einen Film geschrieben, diesen gespielt, gefilmt und geschnitten. Das Handwerkszeug dafür haben die Pädagoginnen vorher beim Nimm!-Coaching mit Selma Brand am 19.7.2018 an die Hand bekommen. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

26. Oktober 2018

Was mit Medien: Noch mehr Stimmen, noch mehr Fotos

„Ein super Mediencamp, deren Ergebnisse uns selbst ganz baff gemacht haben. Jugendliche, die sich kaum kennen, erschaffen in kürzester Zeit ein wirklich lustiges Hörspiel, tanzen wie wild mit leuchtenden Mikrofonen oder Bällebad-Bällen durch den Raum und fahren am Ende nur ungern wieder nach Hause. Wir selbst haben auch noch das ein oder andere Neue kennengelernt und freuen uns über die neuen Kontakte, die wir geknüpft haben. Gerne wieder!!!“ (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

22. Oktober 2018

Was mit Medien: Nimm!-Projektleiterin Selma Brand über das erste inklusive Jugendmediencamp

Hallo Selma, das erste inklusive Nimm!-Jugenmediencamp ist jetzt ein paar Tage vergangen und du als Hauptverantwortliche hattest hoffentlich ein bisschen Zeit, dich zu erholen! Im Bericht von Melanie von der Inklusiven OT Ohmstraße konnten wir bereits  Eindrücke gewinnen vom Camp, jetzt würden wir aber gerne mehr von dir erfahren! Wir haben ja bereits viele Veranstaltungen durchgeführt – von Fachtagen für die Pros bis hin zum Festival für die Kids. Eine Übernacht-Veranstaltung für Jugendliche aber war noch nicht dabei. Du hast dich als Projektleiterin sehr stark gemacht für die Idee eines inklusiven Jugendmediencamps. Was war deine Motivation? (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

22. Oktober 2018

Sicher in Sozialen Medien. Von Nadine Nater, Jugendhilfe Werne

Die Inklusive Wohngruppe Südkirchen der Jugendhilfe Werne widmet sich der mittel- bis langfristigen Betreuung von Kindern mit erzieherischem Bedarf. Dabei ist das Setting vom Personal über die Struktur- bis zur Prozessqualität darauf ausgerichtet, sowohl Kindern mit Einschränkungen als auch Kindern ohne Einschränkungen ein möglichst heilsames Aufwachsen zu ermöglichen. Unser Ziel ist die Stärkung jedes Kindes nach seinen Möglichkeiten, um ein möglichst hohes Maß an gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen. Die Kinder und Jugendlichen selbst leben Inklusion: Innerhalb eines Projektes erarbeiteten sie die Bedeutung des Begriffs und werden im Alltag immer wieder an Situationen herangeführt, in denen es gilt, kognitiv oder körperlich schwächeren Kindern Hilfestellung zu leisten und jeden Menschen – genauso wie er oder sie ist – wert zu schätzen. Im Anschluss an das Nimm!-Coaching haben wir mit vier Mädchen ein Medienprojekt rund um Soziale Medien und Co. durchgeführt. (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

19. Oktober 2018