Technik

Clevy LerntastaturUnterstützende Computertechnologien ermöglichen oder erleichtern Menschen mit Behinderung, die aufgrund ihrer Einschränkungen keine Standard-Ein-und Ausgabetechnologien verwenden können, den Zugang zu digitalen Technologien (Computer, Internet, Tablet, Smartphones etc.), ermöglichen Kommunikation und fördern Fähigkeiten. Es gibt sehr verschiedene unterstützende Technologien, das Spektrum reicht von der High-End-Augensteuerung bis hin zum selbst adaptierten, tastenbedienbaren Spielzeug. Auf den im Folgenden verlinkten Seiten geben wir eine Übersicht über wichtige Technologien für verschiedene Bedarfe.

Wichtig: Unterstützende Technologien sind, da keine Mainstream-Produkte, oft sehr teuer. Vor einer Anschaffung ist eine Beratung mit der Möglichkeit zum Testen absolut unverzichtbar! Einige Geräte werden auch von Kostenträgern, wie z. B. Krankenkassen übernommen. Auch sollte geprüft werden, ob ein Gerät schon bereits durch die Accessibililty-Einstellungen im Betriebssystem oder durch Open-Source-Technologien besser an die individuellen Bedarfe angepasst werden kann. Auch mobile Geräte wie Tablets und Smartphones können interessant sein: Aufgrund ihrer einfachen und intuitiven Bedienbarkeit und ihren vorinstallierten Unterstützungsprogrammen sind sie oft bereits für viele Menschen gut nutzbar, dazu können sie mit vergleichsweise kostengünstigen Apps individuell angepasst werden.

Alle Beiträge rund um Technik & Software auf inklusive-medienarbeit.de

Unterstützende Technologien für unterschiedliche Bedarfe

Bewegungsunfähigkeit und Bewegungseinschränkungen

Blindheit und Sehbehinderung

Sprachbehinderung

Lernschwierigkeiten

Taubheit und Gehörlosigkeit

 

Tablets, Smartphones und Apps

Bedienungshilfen in Tablets und Smartphones

Apps und Co für mehr Inklusion

Unterstützende Technologien recherchieren

Eine nutzerfreundliche Übersicht über unterstützende Technologien für Menschen mit Behinderung bietet die Datenbank barrierefrei kommunizieren!. Hierfür bei „Art der Behinderung“ eine oder mehrere Behinderungsarten auswählen (Blindheit, Sehbehinderung, Gehörlosigkeit, Hörbehinderung, Lernschwierigkeiten, Sprachbehinderung, Bewegungsunfähigkeit, Bewegungseinschränkung) und den „Suchen“-Button klicken. Die Suche kann noch verfeinert werden, in dem zusätzlich die Kompetenz bzw. die Kompetenzen ausgewählt wird bzw. werden, die durch die unterstützende Technologie gefördert werden sollen (Lesen, Schreiben, Lernen, Bewegen, Steuern, Spielen, Kommunizieren). Über die Erweiterte Suche kann zudem nach Produktname, Hersteller sowie Anwendungsbereich (z. B. Augensteuerung, Maus, Tastaturen, Lernsofware etc.) recherchiert werden.

Die Datenbank barrierefrei kommunizieren! ist ein Angebot der STIFTUNG barrierefrei kommunizieren!

Weitere Infos zu unterstützenden Technologien

Computerhilfsmittel-Wiki (Kostenfreie Open-Source-Technologien) 

REHADAT-Hilfsmittelportal – Hilfsmittelbereiche Information, Kommunikation