Texte auf Verständlichkeit prüfen – Textinspektor.de

Um im Web 2.0 ein größeres Publikum und Chancengleichheit für Alle zu erreichen, ist es wichtig, Texte in einem leichten Sprachstil zu verfassen. Das ist mit einem einfachen Tool der Webseite www.Textinspektor.de für jeden schnell möglich.

Die Seite www.Textinspektor.de bietet auf der Startseite den Link “Text jetzt testen” an. Mit Klick darauf gelangt man auf eine Seite mit einem leeren Textfeld, in das der zu prüfende Text eingegeben wird. Am Ende des Fensters müssen noch Angaben in den drei Auswahlmenüs gemacht werden:

  • Textsorte - aus welcher Quelle stammt der Text?
  • Zielgruppe - für welche Menschen ist der Text gedacht?
  • Altersgruppe - für welches Alter ist der Text gedacht?
Eingabemaske für den zu prüfenden Text

Eingabemaske für den zu prüfenden Text auf www.textinspektor.de

Danach klickt man auf “Text gratis auswerten.” Nun erscheint eine Übersicht in folgender Reinfolge von oben nach unten:

  • Ergebnis als Zahlenwert
  • Ergebnis als grafischer Zahlenstrahl
  • Ergebnis in einem Begriff zusammengefasst und ein Beispiel für ein Medium dieses Schwierigkeitsgrades (z. B. “Anspruchsvoll”)
  • statistische Werte (Anzahl der Wörter und Sätze, Anzahl der Silben pro Satz)
  • drei Säulengrafiken, die Silben pro 10 Wörter, den Index und Wörter pro Satz grafisch darstellen
Übersicht über die Ergebnisse der Textprüfung Der Beispieltest erfolgte mit dem 1. Textabschnitt des Wikipedia Artikels über Berlin

Übersicht über die Ergebnisse der Textprüfung auf www.textinspektor.de.
Der Beispieltest erfolgte mit dem 1. Textabschnitt des Wikipedia Artikels über Berlin.

Diese Übersicht lässt sich über einen Link rechts unten ausdrucken.

Fazit: Diese Webseite eignet sich zur schnellen und grundlegenden Prüfung von Texten auf Verständlichkeit, zum Beispiel für private Blogger.

Der Beispieltest erfolgte mit dem 1. Textabschnitt des Wikipedia Artikels über Berlin

Hinterlasse eine Antwort