Eingabehilfen für Menschen mit Schreibschwäche

Wortvorhersage

Menschen mit Schreibschwäche und anderen, die Schwierigkeiten bei der Texteingabe haben, steht am Computer ein großes Hilfsangebot zur Verfügung. Als erstes möchte ich die Wortvorhersage vorstellen.
Wie der Name schon sagt, geben Wortvorhersageprogramme Vorschläge welches Wort der Anwender als nächstes schreiben möchte. Diese können dann mit einem Klick bestätigt werden. Dabei orientieren sich solche Programme sowohl an den Anfangsbuchstaben eines Wortes, als auch am bestehenden Satz, um eine Vervollständigung vorzuschlagen. Computertastatur mit blauen, grünen und roten Tasten

Auch in Bildschirmtastaturen ist diese Wortvorhersage integriert, da diese meist von Anwendern benutzt werden, die physisch stark eingeschränkt sind. In den bereits vorhandenen allgemeinen deutschen Wortschatz von ca. 30.000 Wörtern werden neue Worte wie Eigennamen automatisch aufgenommen.
Eine Bildschirmtastatur hat Windows 7 zum Beispiel bereits integriert.

Ein kostenloses deutsches Wortvorhersageprogramm ist TippFixx. Die Vorschläge, die das Programm macht, beruhen zusätzlich auch auf dem Prinzip der Kürzelexpansion - „mfg“ wird zum Beispiel, einmal gespeichert, beim nächsten Schreiben als „mit freundlichen Grüßen“ ausgegeben.
Außerdem beruhen die Vorschläge des Programms auch auf der Wortwahl in bereits geschriebenen Texten. Es passt sich also dem Anwender an.

Ähnlich funktioniert auch WordQ (kostenpflichtige Software). Bereits geschriebene Texte werden analysiert und so die wahrscheinlichsten Worte zur Vorhersage ermittelt. Zusätzlich gibt die integrierte Sprachausgabe Rückmeldungen in Form von akustischen Signalen, welche das Schreiben nochmals erleichtern.

Spracherkennung

Noch einfacher ist das Schreiben mit einem Spracherkennungsprogramm. Die Programme sind nicht nur bei Schreibschwächen hilfreich,  sondern vor allem auch für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen eine Möglichkeit ihre Schreibgeschwindigkeit zu erhöhen.
Die Qualität von solchen Programmen hat sich – auch dank leistungsfähigerer Rechner - stark verbessert.
Die Software Dragon Naturally Speaking von Nuance (kostenpflichtige Software) ist dabei führend. Es hat eine sehr hohe Erkennungsgenauigkeit und stellt sich sehr schnell auf den jeweiligen Anwender ein. Unabhängig von Dialekt und Akzent ist es möglich, alle üblichen Programme und das Internet nach den eigenen Wünschen zu steuern.
Hier können auch zertifizierte Aufnahmegeräte verwendet werden. Das bedeutet, unterwegs kann man das Gerät besprechen und wenn man das Diktiergerät an den PC anschließt, wird der gesprochene Text automatisch in geschriebenen umgewandelt.
Diese Möglichkeit ist sicher auch für viele andere Menschen interessant, weil es einem eine Menge Arbeit abnehmen kann.

2 Kommentare zu “Eingabehilfen für Menschen mit Schreibschwäche”

  1. Kerstin Elfers sagt:

    Hallo,
    wir sind auf der Suche nach einer geeigneten Tastatur und einem Schreibprogramm für unsere 10 jährige Schülerin mit Down- Syndrom. Können Sie uns etwas empfehlen?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Kerstin Elfers

Hinterlasse eine Antwort