Praxis-Coaching für Einsteiger in die Inklusive Medienarbeit +++ Jetzt bewerben für kostenloses Angebot im Rahmen von NIMM 3.0

Sie möchten mit Ihren Angeboten gerne alle Heranwachsenden erreichen, unabhängig von Behinderung, und damit neue Zielgruppen erschließen. Sie möchten gerne inklusive Medienprojekte anbieten – wissen aber (noch) nicht, wie, weil Sie noch nie Medienprojekte durchgeführt und/ oder weil Sie keine Erfahrungen mit inklusiven Gruppen gemacht haben. Bewerben Sie sich im Rahmen unseres Projekts Netzwerk Inklusion mit Medien (NIMM 3.0) für ein kostenfreies Praxis-Coaching für Einsteiger in die Inklusive Medienarbeit!

Das Praxis-Coaching ist ein Angebot insbesondere für Einrichtungen, die bislang noch keine bzw. wenige Erfahrungen in der Inklusiven Medienarbeit haben. Ein erfahrener Coach berät und begleitet bei der Ideenfindung, Ablaufplanung und Durchführung und unterstützt bei Fragen der Umsetzung. Das Projekt wird ausführlich auf einer neu entwickelten Jugendplattform dokumentiert und veröffentlicht: Ein Plus an Öffentlichkeitsarbeit für Sie!

Coaching – So läuft es ab

  • Kontaktaufnahme mit der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V.: Sie erläutern Ihre Motivation, sich bei der Durchführung eines inklusiven Medienprojekts coachen zu lassen und füllen einen kurzen Fragebogen aus. Sie erhalten zeitnah Bescheid, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, am Coaching-Programm teilzunehmen.
  • Telefonat(e) mit dem Coach: Sie stellen dem Coach Ihre Projektidee vor bzw. der Coach schlägt Ihnen mögliche Projektideen vor. Gemeinsam besprechen Sie, welches Projekt für Sie geeignet und realistisch durchzuführen ist.
  • Sie erhalten ein Dokument für die Projektplanung: Sie erstellen mit diesem Dokument eine Projektskizze und senden es dem Coach zur Vorbereitung zu.
  • Der Coach kommt in Ihre Einrichtung und bespricht mit Ihnen detailliert die Projektplanung und die nächsten Schritte.
  • Während der Projektdurchführung steht Ihnen der Coach telefonisch beratend und unterstützend zur Seite, bei auftauchenden Fragen unterstützt er Sie ggf. darin, Ihr Projekt anzupassen.
  • Bei einem Abschlusstreffen wird das Projekt präsentiert und ausgewertet. Sie erhalten ein umfangreiches Feedback zu Ihrem Projekt.
  • Das Projekt wird von der Planung über die Durchführung bis hin zur Abschlusspräsentation redaktionell aufbereitet und auf einer neuen Jugendplattform präsentiert.

Ansprechpartnerin für interessierte Einrichtungen

LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V.
Dr. Christine Ketzer
ketzer[a]medienarbeit-nrw.de

Emscherstraße 71
47137 Duisburg

Fon: 0203 4105810
Fax: 0203 4105820

Hinterlasse eine Antwort