“Lasst uns miteinander singen” – Inklusives Liedermaching im Wartburg-Radio

Teilnehmende des inklusiven Liedermaching-Workshops(Eisenach). “Ich habe gesungen, bis ich heiser war”, freut sich Christopher Wittgen (31), der zum ersten Mal bei einem Liedermaching-Workshop dabei war. Viel Spaß hatte auch Seniorin Christine Lukacsek (69) aus Eisenach, die zum fertigen Song-Text einen Zweizeiler beisteuer konnte: “Es war so toll, dass wir Älteren so offen von den Jüngeren aufgenommen wurden. Alle haben sich super verstanden, egal ob mit oder ohne Handicap”.

Denn das Wartburg-Radio hatte erstmalig zu einem inklusiven Liedermaching eingeladen. Menschen mit und ohne Handicap konnten zwei Tage lang zusammen texten, kreativ sein und gemeinsam einen eigenen Song aufnehmen. Die musikalische Regie führte die Band “Kalter Kaffee” aus Erfurt. “Es war mir wichtig, alle Teilnehmer mit einzubeziehen”, erklärt Musiker Björn Sauer, “je nach Fähigkeiten können die Teilnehmer singen, ein Instrument spielen oder einfach nur passende Geräusche machen – jeder kann sein Talent mit einbringen”.

Herausgekommen ist beim zweitägigen Workshop ein toller Song, der am Freitag, 29. November um 15 Uhr Premiere im Radio feiert und ausgestrahlt wird: “Miteinander singen” ist um diese Zeit auf der Frequenz UKW 96,5 oder via Stream im Netz auf www.wartburgradio.com zu hören. Dazu gibt es Interviews über die Erfahrungen, die die Teilnehmer mit und ohne Handicap miteinander gesammelt haben. Moderiert wird das musikalische Magazin von Vanessa Spengler (19), die gerade ein Praktikum im Wartburg-Radio macht. Gefördert wurde der Workshop übrigens von der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

 

Hinterlasse eine Antwort