Junge Reporter entdecken die Umgebung: Neues Projekt von Bergische Welle e.V. und BergTV: Von Linda Wittkowski

Kinder in einem Klassenraum zeigen stolz ihre Zeichnungen vor

 

 

 

 

 

 

 

 

“Junge Reporter entdecken die Umgebung” ist ein neues Projekt des Vereins Bergische Welle e.V. und BergTV und soll in Bergisch-Gladbach und Umgebung stattfinden. Die Projektakteure arbeiten sowohl mit Förder- als auch mit Regelschulen zusammen – alle Kinder erhalten so die Möglichkeit als “junge Reporter” ihre Umgebung zu entdecken.

Im Projekt wird die Vermittlung von Sozialkompetenz mit der Vermittlung von medialen und digitalen Kompetenzen verbunden. Es wurde für Kinder der Schulklassen 3 – 7 entwickelt und schließt alle Kinder mit ein, die Interesse an dem Thema haben. An vier Schulen sollen junge Reporter „ausgebildet“ werden, die gemeinsam für ihre Mitschüler eine Reportage erstellen. Die Projektgruppe trifft sich verteilt über ein Schuljahr einmal wöchentlich für eine Stunde als AG. Hinzu kommen Ausflüge am Wochenende oder Nachmittag, an welchen die Reportage aufgenommen wird. Nach Absprache mit den Schulleitern soll es möglich gemacht werden, die jeweiligen Reportagen bei einer Schulfeier zu präsentieren.

Zu Beginn des Projektes werden Projektgruppen von ca. 15 Kindern gebildet. Die Anmeldung erfolgt im Vorhinein über die Schule. Zunächst lernen die Kinder sich und das Projekt kennen. Dies geschieht auf spielerische Art und Weise und mit Hilfe von kurzen Videoclips. In den Videoclips soll sich jedes Kind kurz mit 5 gebastelten Sprechblasen in verschiedenen Farben und ohne zu Sprechen darstellen. Auf diese Weise werden die Kinder zeitnah aktiv, lernen sich jedoch auch gegenseitig kennen und unterstützen und erfahren erste Überwindungen in Bezug auf der Selbstdarstellung vor einer Kamera.

Kinder sprechen Texte vorIm weiteren Verlauf erfahren die Kinder alles über Reportagen. Dazu gehören u.a. Techniken und die Arten von Reportagen. Unter anderem werden auch Reportagen-Beispiele mit einbezogen, die zum Alter der Kinder passen. Insgesamt wird diese Phase sehr genau auf die Kinder, deren Entwicklung und Alter zugeschnitten. Zur Wissensvermittlung werden sowohl Bücher und Arbeitsblätter, wie auch Filme, Reportagen und das Internet (nach genauer Selektion durch die Projektmanagerin) genutzt. Anschließend erfahren die Teilnehmenden, wie sich ein Reporter verhalten muss: Sprache, Auftreten usw. Dies geschieht durch Input der Projektmanagerin wie durch eigene Ideen der Kinder.

Im nächsten Schritt legt die Projektgruppe ein Reportagen-Thema fest. Dies lautet bei allen Gruppen „Junge Reporter im/in…“. Mögliche Themen könnten sein: Junge Reporter im Kölner Zoo/ im Hochseilgarten/ im Stadion/ im Freilichtmuseum etc. Nachdem sich die Projektgruppe auf ein Thema geeinigt hat, wird gemeinsam ein Vorbereitungs-Plan erarbeitet und ein Drehplan erstellt. Dabei sollen alle jungen Reporter Sprechphasen erhalten. Wer gerade nicht vor der Kamera steht, ist für Filmen oder Regie zuständig. Damit überlegt werden kann, was die Reporter sagen, wird bereits jetzt ein erster Ausflug zu dem Drehort unternommen. Danach werde die Reporter-Texte verfasst.

Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, beginnt der Dreh. Dabei sollen alle
Projektgruppenmitglieder eingebunden werden. Geschnitten werden die Reportagen durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von BergTV. Dies sind unter anderem Menschen mit Behinderung. Zeitlich ist es innerhalb eines Schuljahres leider nicht möglich, dass die Kinder den Film selber schneiden. Das Projekt erhält seinen Abschluss in der Präsentation der fertigen Reportage. Nach Absprache mit der Schulleitung sollte die Präsentation im Rahmen einer Schulveranstaltung stattfinden.

Infos zur Autorin

Die Autorin Linda Wittkowski ist studierte M.A. Rehabilitationswissenschaftlerin und arbeitet selbstständig als inklusive Unternehmens- und Projektberaterin. Als solche unterstützt sie Vereine und Organisationen unter anderem bei inklusiven Belangen. Dies können sowohl Veranstaltungen und Projekte als auch die Anstellung einer Person mit Behinderung sein. Sie ist außerdem die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Bergische Welle e.V. Die Bergische Welle entwickelt und führt Medienprojekte für Menschen mit und ohne Behinderung durch und ist Projektträger dieses Projektes.

Webseite von Linda Wittkowski

Ein Kommentar zu “Junge Reporter entdecken die Umgebung: Neues Projekt von Bergische Welle e.V. und BergTV: Von Linda Wittkowski”

  1. Na, das ist doch mal ein tolles Projekt;o)))

Hinterlasse eine Antwort