Annette Pola

Anette PolaThemen: Inklusive Medienbildung  an Förderschulen und aus der wissenschaftlichen Perspektive, Inklusive Radioarbeit in Schule und an der Universität, kreative Medienprojekte mit Tablets, Unterstützte Kommunikation

Annette Pola ist Heilerziehungspflegerin und Sonderpädagogin. Zurzeit  arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte dort sind Inklusive Medienbildung und Unterstützte Kommunikation.

Zudem ist sie auch als Förderschullehrerin an der Schule am Marsbruch in Dortmund tätig. Seit ihrem Referendariat entstanden in der Schule schon einige medienpädagogische Projekte mit Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen, wie z.B. Trickfilme, digitale Lebensgeschichten, Cybermobbing, Computerspiele und ein Film zum Thema Riesenball.

Sie leitet die Fachkonferenz Neue Medien und gründete 2012 die Radio-AG der Schule, in dem regelmäßige Sendungen produziert werden. Wichtig sind ihr bei den Medienprojekten, dass auch Kinder und Jugendliche mit und ohne eine eigene Stimme oder mit unterschiedlichen Bedürfnissen medienkompetent werden und zu Wort kommen dürfen.

Alle Beiträge von Annette Pola