Was für ein Theater! Theaterarbeit mit Menschen mit Behinderung und Unterstützter Kommunikation (UK). Von Sabrina Schultheis

Inklusive Theatergruppe auf der BühneDie Kommunikations- und Theaterpädagogin Sabrina Schultheis führt Theaterkurse mit Menschen mit und ohne Behinderung durch. Wie sie dabei Unterstützte Kommunikation einsetzt, darüber berichtet sie in diesem Beitrag. Unterstützte Kommunikation (UK) bezeichnet technische und nicht-technische Hilfen, z. B. einfache und komplexe elektronische Kommunikationshilfen (“Talker”), Piktorgramme und Symbole, aber auch Gebärden und körpereigene Ausdrucksformen. So können Menschen ohne aktive Lautsprache kommunizieren, Informationen verstehen und sich einbringen. Hier gibt es einführende Informationen zum Thema Sprachbehinderung und UK. Anette Pola zeigt in einem weiteren Beitrag, dass nicht nur Theater- sondern auch Radioarbeit mit unterstützt kommunizierenden Menschen möglich ist. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Projekte

30. August 2017

Drunter, drüber, drauf: 1. Nimm-on-Tour-2017-Jugendworkshop in der Inklusiven OT Ohmstraße. Von Bianca Rilinger

Teilnehmende des inklusiven Medienprojektwoche in der Inklusiven OT Ohmstraße beim ZeichnenIm Rahmen von Nimm! on Tour 2017 finden unter dem Motto “Drunter, drüber, drauf” 5 inklusive Jugendmedienworkshops statt. Die erste Projektwoche fand vom 31.Juli -3. August 2017 in der Inklusiven OT Ohmstraße statt. Teilgenommen haben 12 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren teilgenommen. Ob Jungen oder Mädchen, geistige oder körperlichen Behinderung, Autismus oder Epilepsie oder sonstwie verschieden normal: Wie immer war die Gruppe in der OT Ohmstraße genauso bunt wie die entstandenen Medienprodukte. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Einrichtungen, Projekte

29. August 2017

Radio inklusive – Ein Radiokurs der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig, des Radio-Vereins Leipzig und der inklusiven Medienpädagogin Rose Jokic

Die Radio-Inklusive-Redaktion vor Aufnahmegeräten, lächelnd. Ein junger Mann im Rollstuhl und 10 Frauen. Radio ist überall zu hören und Inklusion in aller Munde – was liegt da näher, als ein inklusives Radioprojekt zu initiieren, bei welchem Interessierte gemeinsam Radio machen können? Doch allein die Idee reicht dafür nicht aus. Menschen, die sich mit der redaktionellen Arbeit im Rundfunk auskennen, sind ebenso gefragt wie Medienschaffende, die bereits Erfahrung bei der Umsetzung von inklusiven Projekten haben. Gemeinsam mit der inklusiven Medienpädagogin Rose Jokic, der Projektinitiatorin Anja Thümmler vom freiem Sender Radio Blau und der erfahrenen Medienpädagogin der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V. Katja Röckel startete Ende April der erste inklusive Radiokurs in Leipzig. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Projekte

29. August 2017

Barrierefreie Lernsoftware und Apps für inklusives Lernen, Teil 4: Kreativität inklusive!

Finger berührt Icon einer KommunikationsappIm vierten und letzten Teil unserer Reihe “Barrierefreie Lernsoftware und Apps für inklusives Lernen” stellen wir einige Apps für die Produktion eigener, kreativer Medienprodukte vor. Die Apps sind einfach bedienbar, erzeugen kindgerechte Produkte und lassen sich in vielen inklusiven Settings einsetzen. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Technik & Software

29. August 2017

Barrierefreie Lernsoftware und Apps für inklusives Lernen, Teil 3: Lesen, Schreiben, Rechnen

Finger berührt Icon einer Kommunikationsapp

 

 

 

 

 

 

 

 

Im dritten Teil unserer Serie geht es um Apps, die die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen fördern. Lern-Apps für die verschiedensten Lernbereiche gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, viele von ihnen sind jedoch für Kinder mit Lernschwierigkeiten noch zu schwierig oder bieten zu wenig Differenzierungs- und Anpassungsmöglichkeiten oder sind zu wenig an spezielle Lernbedarfe angepasst. Oder es gibt sie nur auf Englisch. Man kann auch nicht sagen, dass es DIE App für DIE Lernschwierigkeit gibt, dazu sind die Bedarfe einfach zu verschieden: Für manche Kinder muss eine App extrem reizreduziert und ablenkungsarm sein. Für ein anderes Kind gilt das genaue Gegenteil und es bedarf eher stärkerer, visueller und akustischer, Reize, um das Kind überhaupt zu motivieren.  (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Technik & Software

17. August 2017