#Vernetzung #Austausch #Neugier – Wie war’s auf dem openTransfer Camp Inklusion? Eindrücke von Selma Brand und Corinna Wulf

openTransfer Camp InklusionAm 21.03.2015 fand in der TU Dortmund das openTransfer Camp Inklusion statt. Bei einem Barcamp kommen nicht die “Koryphäen” zu Wort, sondern Leute aus der Praxis, Blogger/-innen und alle, die sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzen. Typische Fachtagskonventionen gibt es nicht, die Teilnehmenden gestalten die Veranstaltung „on the go“ mit, indem sie Themen und Interessenschwerpunkte am Tag selbst legen. Diese wurden dann in Form von sogenannten Sessions bearbeitet (Übersicht über die 27 Sessions des Open Transfer Camp Inklusion). Die ca. 140 Barcamper konnten sich für je drei bis vier Sessions á 45 Minuten entscheiden – zwei Inklusions-Scouts waren im Auftrag der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. dabei. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

26. März 2015

Audiodeskriptionen von Kurzfilmen – Ein inklusives Medienprojekt von Rose Jokic

2 Teilnehmende eines Audiodeskriptions-Projekts bei der Ton-BearbeitungAudiodeskriptionen sind Filmbeschreibungen, die blinden Menschen den Zugang zu Filmen ermöglichen, indem alle visuellen Informationen, die zum Verständnis notwendig sind, zwischen den Dialogszenen beschrieben werden. Audiodeskriptionen sind leider immer noch Mangelware und insbesondere für Kurzfilme sind sie praktisch nicht existent. Mit diesem Projekt sollte daher eine Lücke geschlossen werden, in dem Kurzfilme mit Audiodeskriptionen versehen werden. Die Projektteilnehmenden lernen dabei, wichtige visuelle Informationen zu filtern und diese so in Audiokommentaren umzusetzen, dass sie genau in die Lücken zwischen den Dialogszenen eingefügt werden können. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

4. März 2015

Fridolin, der Frosch – Ein inklusives Hörspielprojekt mit Elementen der Hörförderung von Nina Treusch

Fridolin der FroschHörspiele eignen sich sehr gut für die Inklusive Medienarbeit, da sich hier JEDER einbringen kann (z.B. durch Lautieren, Sprechen, Geräusche machen). Da ich mich selbst für Hörspiele begeistere und mir in der Weiterbildung Inklusive Medienpädagogik das Audio-Modul sehr gut gefallen hat, wollte ich mit einer inklusiven Kindergruppe (6 Kinder, davon 2 mit Beeinträchtigungen) an einer Schwerpunktschule eine Hörgeschichte unter Einsatz von Medien (Easi-Speak-Aufnahmegeräte, Schnittprogramm Audacity) erstellen. Als ausgebildete Logopädin wollte ich mit dem Projekt zugleich die auditive Wahrnehmung fördern und baute entsprechende Elemente zur Hörförderung mit ein. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

2. März 2015