Assistive Techniken in Browsern

Die drei Buchstaben www stehen für world wide web

World Wide Web

Browser gibt es einige und diese zeichnen sich durch unterschiedliche Angebote an assistiven Technologien aus.

Die gängigen Browser unterstützen grundsätzliche Techniken, wie z.B. die stufenweise Vergrößerung einer Website. Vor einem Jahrzehnt mussten die Programmierer einer Website diese Technik noch einbinden. Der Browser Opera war der Erste, der mit akustischen Signalen, umfangreichen Tastaturkürzeln und Mausgesten Menschen mit verschiedenen Einschränkungen den Zugang zu Websites vereinfachte. Weitere Informationen auf http://de.opera.com/support/access/. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Technik & Software

23. Juli 2012

“EZNERG” – ein inklusives Tanz- und Theaterprojekt wird gefilmt – Teil 2″

Dieser Artikel ist die Fortsetzung des Artikels “EZNERG” – ein inklusives Tanz- und Theaterprojekt wird filmisch dokumentiert.”

Jeden Donnerstag von April bis Juli und September bis Dezember 2012 entwickeln 20 Personen ein Tanz- und Theaterstück. Kotteiba filmt TänzerDas Projekt ist eine Kooperation zwischen [i:si] – Raum für Medien (Bennohaus Münster) und der Fachhochschule Münster. Beteiligt sind elf StudentInnen und neun Menschen mit Behinderung. Ziel des Projektes ist neben der Förderung der Inklusion die Entwicklung des Körpergefühls, das Entdecken der Potentiale der Teilnehmer und die Förderung der Kreativität. Das Projekt wird von einigen Teilnehmern und zwei Medientrainerinnen filmisch dokumentiert.

(mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

17. Juli 2012

Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv

Screenshot Titelseite Aktionsplan NRW inklusivDas Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat jetzt den Aktionsplan „Eine Gesellschaft für alle   – NRW inklusiv“ verabschiedet.

Ressortübergreifend soll mit mehr als 100 Maßnahmen die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit  Behinderungen in allen Lebensbereichen vorangetrieben werden. Der Aktionsplan enthält Vorhaben aus allen Ministerien.

Das Aktionsfeld Medien und Kommunikation (IV. 18, Seite 184 ff.) umfasst dabei zahlreiche Maßnahmen, den Zugang zu Medien, Information und Kommunikation für Menschen mit Behinderung zu erleichtern. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles

5. Juli 2012

Inklusives Medienprojekt eines Bundesfreiwilligendienstleisters

Im Rahmen seines Freiwilligendienstes muss jeder Freiwillige der tjfbg gGmbH ein Projekt in seiner Einsatzstelle durchführen. Für unseren BFDler bedeutet dies, dass dies ein Medienprojekt im Kinder und Jugendbereich sein sollte. Letztendlich hat er sich dazu entschlossen mit den Kindern und Jugendlichen des Jugendzentrums Hip in Bonn-Beuel einen Trickfilm zu drehen.

Aussenwand eines Jugendzentrum mit Graffiti Jugendzentrum

Graffiti

 

In der Planungsphase hat er Kollegen und zusätzlich die Website www.bricktrick.de zu Recherchezwecken genutzt, um sich über die verschiedenen Arten des Trickfilms, den Aufbau, die Aufnahme und der notwendigen Technik eines solchen zu informieren. (mehr…)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

4. Juli 2012